zum Inhalt springen

ZuS: Studium inklusiv

Studium inklusiv ist der Name eines der vier Teilprojekte des BMBF-Projektes "Heterogenität und Inklusion gestalten – Zukunftsstrategie Lehrer*innenbildung (ZuS)" an der Universität zu Köln. Die Leitung von Studium inklusiv erfolgt gemeinsam mit Prof. Dr. Conny Melzer, Sonderpädagogische Grundlagen, Humanwissenschaftliche Fakultät.

Zielsetzung ist, das Thema Inklusion fest in die Lehrer*innenbildung zu implementieren. Als erste umfassende Maßnahme zur Erreichung wird unter dem Namen Studium inklusiv seit dem Wintersemester 16/17 die Behandlung inklusionsorientierter und -spezifischer Studieninhalte in den Titeln aller einschlägigen Lehrveranstaltungen ausgewiesen und der Inklusionsaspekt in seiner Bedeutung gestärkt. Hinzu kommen eigene innovative Workshops, eine eigene Ringvorlesung, die Möglichkeit zum kollegialen Austausch zwischen Studierenden und Dozierenden sowie verschiedene Evaluationen.
Das Studium inklusiv ist auf zwei bis drei Semester ausgelegt und richtet sich prinzipiell an alle Lehramtstudierende aller Fächer und Lehrämter. Die Teilnahme wird mit einem Studium inklusiv-Zertifikat bestätigt. In der Aufbauphase ist eine Bewerbung auf einen der Plätze als Pilotstudierende/r notwendig.

Öffnet externen Link in neuem Fensterweitere Informationen zum Teilprojekt

Das Projekt "Heterogenität und Inklusion gestalten - Zukunftsstrategie Lehrer*innenbildung (ZuS)" wird im Rahmen der gemeinsamen "Qualitätsoffensive Lehrerbildung" von Bund und Ländern aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung gefördert.