zum Inhalt springen

Aktuelles - Betreuung von Abschlussarbeiten

Liebe Studierende, 

meine Kapazitäten, Abschlussarbeiten zu betreuen, sind leider nicht unbegrenzt groß.

Ich habe regelmäßig eine zweistellige Zahl von Anfragen und muss leider immer wieder Ansuche ablehnen.

Generell gilt Folgendes: Sie dürfen gerne eigene Vorschläge für die Themen von Abschlussarbeiten einbringen; ich freue mich über spannende Ideen. Die Chance, dass ich Sie betreue, ist insgesamt aber größer, wenn Sie sich mit einem meiner Projekte anfreunden können (und wenn ich Sie aus Veranstaltungen kenne).

Im Zusammenhang mit dem Projekt LeScEd haben wir einen Test zum mathematisch-kritischen Denken entwickelt. In diesem Zusammenhang suche ich gerade nach Kandidat*innen für Abschlussarbeiten.

Im Projekt ProKlaR können fast immer Abschlussarbeiten geschrieben werden: Sie finden Lehrpersonen, die sich mit einer Stunde zum Problemlösen filmen und anschließend von Ihnen interviewen lassen. Die zugehörige Auswertung und Vergleiche von Stunden sind immer sehr reizvoll, interessant und lehrreich.

Im Rahmen des Projektes Begleitforschung: Elementargeometrie können derzeit auch noch ein oder zwei Arbeiten angefertigt werden, die sich mit der Analyse studentischer Problembearbeitungsprozesse beschäftigen.

Angelehnt an das Projekt MBF2 können Problembearbeitungsprozesse von potentiell begabten Schülern mit denen von potentiell nicht begabten Schülern verglichen werden. Hierbei interessiert mich derzeit vor allem das Auftreten mathematischer Intuition und der Einsatz von Heurismen.

Im Rahmen der Dissertation von Lukas Baumanns können zudem immer wieder Arbeiten im Themenbereich Problem Posing geschrieben werden.